Merlins Home
Merlins Home
Hexenausstellung

Trotz des Projektes Dürnhof hatte ich doch noch etwas Zeit für eine, mir besonders am Herzen liegende, Ausstellung im Museum. Sie nannte sich:

 

"Zauberkreis und Hexenbund - Neo-Paganismus an der Schwelle zum 21. Jahrhundert"

 

und fand am 04. und 05. August 2001 statt.

 

Zugleich organisierte mein lieber Freund, James Vermont, das 1. Österreichweite Hexentreffen.

http://www.wurzelwerk.at/thema/events65.php

 

Entgegen aller Skepsis der Organisatoren des Museums, die meinten, es käme kein Mensch zu dieser Ausstellung, erschienen an diesen beiden Tagen an die 2000 Besucher, obwohl sie nur über das Internet und die lokale Presse beworben wurde. Ich finde, das war ein schöner Erfolg, und ich denke auch, dass die Teilnehmer, die zu diesem Erfolg beigtragen haben, zufrieden waren.

 

Ein Jahr später wurde das 2. Treffen leider durch das Hochwasser "behindert", sodass nur ca. 400 Leute kamen.

 

Seht selbst....

 

die PDF Texte sind noch in der alten Rechtschreibung, da ich zu faul bin, sie zu korrigieren ;-)

 

 


Mother Matrix Originalritual von Alex Sanders
Achtung längere Ladezeit.
MOTHMXB.mp3
MP3-Audiodatei [48.3 MB]
Ankündigung
WANN.pdf
PDF-Dokument [557.7 KB]
Zauberkreis Presse
ZAUBERKREIPresse.pdf
PDF-Dokument [58.1 KB]
Begleitbroschüre
ZAUBERKREIS.pdf
PDF-Dokument [176.7 KB]
Book of Shadows
Book of Shadow from Gerald B.doc
Microsoft Word-Dokument [177.5 KB]
Analogien der Elemente.doc
Microsoft Word-Dokument [23.5 KB]
Energiekreislauf.doc
Microsoft Word-Dokument [28.5 KB]
MEDITATION ÜBER DIE KULTGERÄTE.doc
Microsoft Word-Dokument [26.5 KB]
DIE MYTHEN DER GROSSEN GÖTTIN.doc
Microsoft Word-Dokument [73.5 KB]

Tretet ein in das Reich von Morgane und Merlin.

 

KINDER DER ERDE

Wenn uns die Erde wieder lehrt,

wie einst, als wir wie ihre Kinder

unter gütiger und weiser Obhut

die Züge ihres Antlitz'

nachzeichnend sie zum Lächeln brachten,

ferne Erinnerung, leise klingt sie in uns,

und wir wissen nicht, woher,

jetzt, da wir als halberwachsne Flegel,

ihres Schmerzes nicht achtend,

Trauer in die lieben Züge graben.

Wenn uns die Erde wieder lehrt,

wenn wir, nun endlich reif geworden,

uns wiederkehrend,

erkennend in die Mutterarme schmiegen,

schliesst sich der Kreis.